Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/paulinho

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hmmz..

Ja liebe Freunde, wie ihr sicher gemerkt habt tut sich hier so gut wie gar nichts mehr..
Was zum einen daran liegt, dass ich absolut nichts zu erzählen habe.. Wie auch, wenn ich den ganzen Tag nur zuhause sitze und rein gar nichts tue, was irgendwie erwähnenswert wäre?
Ein trauriges Leben, ich weiß, und genau das schlägt mir auch langsam aber sicher aufs Gemüt.
Ihr sagt "Get a life, get a hobby?" Ich hab mal 'ne Menge schöner Hobbies gehabt, die ich mittlerweile bis auf eins alle aufgeben musste aus verschiedensten Gründen.
Eine kleine Auswahl hier:

1. Fußball (aktiv):
Darf ich vom ärztlicher Seite verordnet vereinsseitig nicht mehr spielen, weil meine Knie das wegen zu langer Bänder nicht dauerhaft aushalten.
Alles was mir geblieben ist, ist ab und zu wenn sich ein paar Leute finden einen Hobbykick zu organisieren, was aber im Winter gar nicht und sonst vielleicht einmal alle zwei Wochen stattfindet.
Aktuell setz ich mich einmal die Woche auf die Couch und fieber mit dem HSV mit, was mittlerweile auch nur noch frustrierend ist. Außerdem hat die Bundesliga jetzt bis Februar Pause.

2. Gitarrenspiel:
Ich spiel saugern Gitarre!
Leider hat die Musikschule wo ich Gitarre gelernt hab dichtgemacht vor zwei Jahren, ich hab nie eine Neue gefunden.
Ich spiel trotzdem jeden Tag Gitarre aber meine recht simplen Fähigkeiten (kann lediglich Akkorde spielen, nicht nach Noten) entwickeln sich damit nicht so recht weiter
Womit's doch recht unspannend ist

3. Schlagzeug spielen:
Ein paar von euch wissen vielleicht, dass ich früher bei dem jetzigen Drummer von "Wir sind Helden" gelernt hab, Pola Roy..
Hat mir richtig viel Spaß gemacht Leider hat sich besagter Herr dann entschieden, seine Karriere professionell zu verfolgen, womit der Unterricht leider wegfiel.
Sein Nachfolger war 'ne Schwuchtel und scheiße -.-
Nach einem halben Jahr seit dem Abgang von Sebastian (wie Pola eigentlich heißt) hab ich dann aufgehört
Einen Vorteil hat es aber gehabt: Ich kann jetzt sagen, ich kenn einen Star persönlich und ich hab seine Handynummer, um Freikarten abzustauben für heldenhafte Konzerte

Das sind nur Auszüge aus dem Gesamtbild, aber ich glaube das reicht erstmal!
Und weil das "Schicksal" es anscheinend so wollte, ist das einzige Hobby dem ich momentan regelmäßig nachgehe das Trainieren im Fitnessstudio, aber da kann ich ja auch nicht den ganzen Tag rumhängen, mehr als zwei Stunden halten die Muskeln nicht aus.
Ich kann nichtmal mit Freunden was machen, weil unter der Woche keiner hier in Hamburg ist, alle sind sie schon auswärtig am Studieren.

Womit wir beim nächsten Thema wären: den Wochenendaktivitäten.
Ich übertreibe nicht, wenn ich "unglaublich langweilig" sage.. Erstmal geht's mir tierisch auf den Nerv, ständig der Einzige zu sein, der sich ein bisschen Alkohol genehmigt..
Wisst ihr wie bescheuert man sich vorkommt, wenn die 20 Jährigen um einen rum in der Bar entweder Mineralwasser, Apfelschorle oder (für die ganz Mutigen..) COLA bestellen, während man der Einzige ist, der sich das jugendliche Vergnügen nicht nehmen lässt, ein Bierchen zu trinken (oder auch mal ein paar mehr)?
Oder wenn ich mich mal wieder breitschlagen lasse, mit in die Disse zu kommen? Natürlich bin ich für gewöhnlich der Einzige, der sich mit ein paar Bierchen in Stimmung trinkt, bevor es losgeht noch vor 10 Uhr.. ("Lass mal die Bahn um 21:47 nehmen, sonst sind wir so spät da..")
Man sollte meinen, der Mensch wäre lernfähig, das heißt irgendwann müsste auch der letzte Idiot begreifen, dass vor frühestens halb 12 in den Clubs nichts los ist und es sich dementsprechend nicht lohnt, so früh loszufahren.
Nicht so meine Freunde, es wird immer wieder so gemacht, ich kann mich gegen die dumme Mehrheit ja nicht durchsetzen.. -.-
Das Schlimmste ist das jedes Mal auf die gleiche Art und Weise wiederholende Trauerspiel IN der Disse.
Läuft folgendermaßen:
Erstmal wird sich an den Rand im Club gestellt, man muss ja erstmal die Lage peilen..
Dann wird sich falls möglich irgendwo hingesetzt und gepflegt gelangweilt..
Aus Langeweile trink ich, bis die Vögel auf die grandiose Idee kommen, planlos auf der Tanzfläche rumzuhampeln..
Ich hab nichts gegen Tanzen, aber normalerweise ist dieser Vorgang in der Disco eine dauernde Partnersuche, und sei es nur für die Nacht
Ich hab gesagt normalerweise, daraus kann man jetzt messerscharf schließen, dass es bei "uns" nicht so abläuft..
Richtig, der elitäre Zirkel (LOL) auf der Tanzfläche wird niemals aufgelöst, egal wie vielversprechend die Mädels um ihn rum sind.
Und falls doch mal jemand (ich) auf die Idee kommt, das zu tun um mein Glück zu versuchen, wird kurzerhand beschlossen, dass es langweilig ist und man doch besser nach Hause gehen sollte
Was kenn ich eigentlich für Verlierer?? Verdammt... -.-

Und so läuft es jedesmal, ich hab längst aufgegeben mitzurechnen, wieviel Geld ich auf die Weise sinnlos verschleudert hab.
Und ich hab keinen Bock mehr darauf.
Und trotzdem hab ich momentan keine Alternativen.
Und das scheißverdammte Sitzen am PC geht mir auf den Sack.
Und trotzdem tu ich's, was auch sonst?

Meine einzige Hoffnung bleibt das Studium, da werd ich endlich neue Leute kennenlernen, vielleicht bringt's ja doch noch was :P

Übrigens geht mir die verdammte Weihnachtsstimmung auf die Nerven, auf einmal soll alles gut sein nur weil der 24. Dezember naht? Am Arsch! >.<

So, ich hoffe ich hab mir mit diesem elendig langen Eintrag ein bisschen Frust von der Seele geschrieben.

Ach ja, ich brauch eure Hilfe Leute, ich brauch ein paar frische Ideen, sonst stirbt das Ganze hier. Danke für eure Mithilfe, die hoffentlich kommt.

Schönen Sonntag noch,
Paul

P.S.: Der verfickte Blog nervt.. Meine mühsam geschriebenen Texte werden als riesiger Block ausgegeben, ohne die ganzen Absätze die ich eigentlich eingefügt habe, um das Ganze übersichtlicher zu machen. Macht das ganze extrem ätzend zu lesen.. Verdammt.. -.-
17.12.06 00:31





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung